Gemeindeversammlung am 15. September um 19:00Uhr im Georg-Kranz-Haus

Erstellt am 12.08.2016

„Wir brauchen die Kinder im Zentrum unseres Glaubens, Ihr Staunen, ihr Erleben, ihr Neugierigsein und ihr Fragen. Durch die Fragen der Kinder gewinnen wir selbst Klarheit in unserem Glauben. Eindeutig formulierte die Präses Annette Kurschus, wo der Platz von Kindern in unserer Kirche ist – mitten drin. …

Das Abendmahl ist für die Kirche grundlegend. Ohne Abendmahl kann es keine Kirche geben, denn in der Feier des Abendmahls haben wir Anteil an Jesus Christus, und die solidarische Gemeinschaft der Christen wird praktisch gelebt.

Die Taufe und das Abendmahl sind Geschenke Gottes. Wir können sie nicht mit dem Verstand erfassen, aber wir können sie erleben. Für Kinder ist es wichtig, dass sie von klein auf am Abendmahl teilnehmen können. Hier machen sie die ersten nachhaltigen Erfahrungen im Glauben, hier erleben sie, was es heißt mit anderen in einer geschützten Gemeinschaft an Gott zu glauben. Außerdem - ohne die Kinder sind wir als Kirche in der Feier des Sakraments nicht komplett.“

Mit diesen Worten wirbt das Pädagogische Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen um das Interesse der Gemeinde. Wir haben uns in Hövelhof in den letzten Jahren mehrfach mit diesem Vorschlag der Landeskirche beschäftigt und laden als Presbyterium nun die Gemeinde ein sich mit Pfarrerin Ottmar-Haake, die an diesem Abend aus Villigst zu uns kommt zu diesem Thema zu informieren.

Herzliche Einladung!

 

U.Richter, Pfr.