„Forum der Religionen Paderborn“ für gegenseitigen Respekt - INTERKULTURELLE WOCHE 20. - 27.9.14

Erstellt am 05.09.2014

Die „Interkulturelle Woche“ wird bundesweit in mehr als 500 Städten, Landkreisen und Gemeinden veranstaltet. Das diesjährige Thema ist „Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern“.

 

In Paderborn finden dieses Jahr zum ersten Mal Veranstaltungen im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ statt; initiiert vom „Forum der Religionen Paderborn“. Damit will sich das seit 2012 bestehende „Forum der Religionen Paderborn“ der Öffentlichkeit vorstellen. Die Hauptziele des Forums - Wissen voneinander, gegenseitiger Respekt und Toleranz - sollen in verschiedenen Handlungsfeldern deutlich werden: Das Programm reicht vom Tag der offenen Tür im Sikh-Tempel (20.9.) über ein multikonfessionelles Fußballspiel (21.9.) und eine Autorenlesung am Tag des Flüchtlings (23.9.) bis zum Klang der Religionen (24.9.). Den Abschluss bildet ein Gespräch auf dem Roten Sofa (27.9.) mit Bürgermeister Michael Dreier. Siehe nebenstehende Plakatankündigung.

 

Das Forum der Religionen ist eine für alle Religionen und Konfessionen offene Plattform zum Dialog an der Basis. Derzeit besteht es aus: Alevitischer Kulturverein, Baha’í, Evangelischer Kirchenkreis Paderborn, Jüdische Kultusgemeinde Paderborn, Katholisches Dekanat Paderborn, Neuapostolische Kirche NRW Bezirk Paderborn, Schura – Rat der Paderborner Muslime, Sikh-Tempel und Caritasverband Paderborn (Integrationsagentur, Moderation).

 

Die Beauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn für den interreligiösen Dialog, Pfarrerin Antje Lütkemeier (Bad Lippspringe), lädt im Namen des Forums alle Interessierten herzlich ein zur Teilnahme an der Interkulturellen Woche.