Abendmahl mit glutenfreien Hostien

Erstellt am 12.12.2018

"Dies ist mein Leib" - krümelig, aber glutenfrei

"Der Herr Jesus, in der Nacht, da er verraten ward, nahm er das Brot, dankte und brach's und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis. (...)." Nach der Formel aus dem 1. Korintherbrief (Kapitel 11) feiern Christen in aller Welt das Abendmahl mit Brot und Wein. Doch was, wenn Gemeindeglieder vom Brot Durchfall bekommen?

Beim Brot wächst erst langsam das Bewusstsein dafür, dass auch hierdurch Menschen ausgeschlossen werden können: Denn meistens gibt es Weizenbrot zum Abendmahl. Biblisch ist das sozusagen "korrekt", denn Jesus und seine Jünger aßen beim letzten Abendmahl (Markus 14, 22; Lukas 22,19) aller Wahrscheinlichkeit nach Weizen- oder Gerstenbrot. Beide Getreidesorten enthalten das Klebereiweiß Gluten. Zöliakie-Betroffene können mit glutenfreiem Brot am Abendmahl teilnehmen.  


Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie mit Ihrem Pfarrer bei der  Abwicklung des Abendmahles dem Pfarrer einen kurzen Hinweis geben..